coitoergosum - Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität.

# 10 Dr. Mandy Mangler: Über die (Nicht-) Existenz des Jungfernhäutchens, unsere Fixierung auf Penetration, eine weibliche Sicht auf Sexualität und den Kern von Feminismus.

von coitoergosum - Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität. | Vom 2022-01-22

Diese Folge hat es in sich! Ich spreche mit Dr. Mandy Mangler, Chefärztin der Gynäkologie am Auguste-Viktoria-Klinikum in Berlin Friedrichshain, über Feminismus, Frauen- und Männerquoten in der Gynäkologie und die Bedeutung von Sprache in der Sexualität und unserer Wahrnehmung davon. Und wenn Euch eines auch schon immer mal so interessiert hat wie mich: nämlich woher genau die Motivation kommt, Gynäkolog:in zu werden, dann werdet ihr zumindest die von Dr. Mandy Mangler erfahren. Und diese erklärt auch ihre starke Öffentlichkeitsarbeit auf Instagram unter dem Account gyn_magazin - sehr empfehlenswert, dort mal reinzuschauen! Mandy und ich sprachen über die gesellschaftspolitischen Komponenten von Sexualität, darüber, warum es so wichtig ist, Begriffe wie SCHEIDE oder JUNGFERNHÄUTCHEN zu hinterfragen und bestenfalls neu zu benennen in Vagina, Vulva und Hymen und ihnen die Bedeutung zu geben, die sie wirklich haben: nämlich der Frauen eigens zugehörige und funktionale Körperteile anstatt einer Funktion zur Aufnahme männlicher Geschlechtsteile. Es ist eine großartige Folge voller Debatten um Feminismus, seine wahre Bedeutung und kritische Fragen zu unserer auf männlich gelesene Personen ausgerichteten Gesundheitsversorgung. HÖRT! REIN! :) Viel Spaß dabei wünscht Katja Stolte von coitoergosum. Dein Podcast für einen souveränen Umgang mit Sexualität. Workshops und Fortbildungen für einen souveränen Umgang mit Sexualität: www.coitoergosum.de Coitoergosum auf Instagram: coitoergosum.berlin Dr. Mandy Mangler auf Insta: gyn_magazin --- Send in a voice message: https://anchor.fm/coitoergosum/message

Om Podcasten

Ficken, rammeln, bumsen, koitieren, Liebe machen oder miteinander schlafen; allein, zu zweit, gar nicht oder in der Gruppe - Sexualität hat viele Gesichter und Ausdrucksformen. Doch vielen fällt es schwer, darüber zu sprechen. Ich möchte mit Euch darüber reden, wie man als Therapeut:in über Sexualität ins Gespräch kommt, warum das überhaupt so wichtig ist und welche Herausforderungen es im Therapiealltag gibt. Doch vor allem möchte ich eins: Euch motivieren, über sexuelle Bedürfnisse zu sprechen. Ob als Therapeut:in oder als Mensch. Viel Spaß beim Zuhören!