Sonntags Elektro Beats

DJ Hell 2

von Elektro Beats | Vom 2021-05-09

Der Münchner Techno- und House-Produzent DJ Hell ist seit vielen Jahren ein Bewunderer des Kunst-Schaffens von Jonathan Meese. Für sein Album „House Music Box“ fragte er bei ihm an, ob er das Cover dafür gestalten würde. Man lernte sich kennen, verstand sich gut und daraus wurde die Idee für gemeinsame Studiosessions geboren. Das Resultat: das Album „Meese x Hell“. Olaf Zimmermann begrüßte DJ Hell als „elektro beats“-Studiogast und sprach mit ihm u.a. über seine Faszination für das Schaffen Meeses, dessen Mutter Brigitte Meese, die gemeinsamen Sessions, Titeldetails, das collageartige Artwork und vieles mehr. Neben Titeln aus der „Meese x Hell“- Platte, gibt es auch viel Musik von DAF, zu deren Schaffen diverse Parallelen existieren.

Om Podcasten

Mit den 1986 gestarteten Vorgänger-Sendungen "electronics" und "Himmel & Erde" sind die Elektro Beats die profilierteste und dienstälteste Elektronik-Sendung im deutschsprachigen Raum. Jeden Sonntag präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Elektronik-Sounds, gut gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps und Studiogästen. Seit Start der Elektro Beats 1997 fanden Interviews mit allen wichtigen Protagonisten elektronischer Musik wie Underworld, Paul Kalkbrenner, Moderat, Kraftwerk, Modeselektor, Moby, Hell, Irmin Schmidt (Can), Apparat, Kruder & Dorfmeister, Cluster, Dapayk & Padberg, Yello, Monolake, Tangerine Dream, schneider tm, Recoil, Boys Noize, Robag Wruhme, Westbam, Mouse On Mars, Ryuichi Sakamoto, NEU!, Jarre, Tosca, Hell, DAF, Schiller, to rococo rot, Klaus Schulze, Karl Bartos, Ellen Allien, Manuel Göttsching, Fritz Kalkbrenner uvm. statt.